Partytipps

Hier findet Ihr immer unsere Partytipps für den aktuellen Monat. Alle hier präsentierten Veranstaltungen zeichnen sich durch ein bemerkenswertes Line-up, innovative Konzepte oder einfach nur tolle Stimmung aus und sind unsere persönlichen Highlights des Monats.

 

Falls Ihr Veranstalter oder Clubbetreiber seid und Euer Event in den Ring werfen wollt, schreibt uns über info@schickung.de an oder nutzt das Kontaktformular.

Tunnelblick @ MTW / Offenbach

22. September 2017 - 2 Years Tunnelblick @ MTW / Offenbach

 

2 Jahre voller schöner Momente und unvergesslichen Partys, wir möchten Danke sagen!

 

Danke an alle, die uns über die 2 Jahre begleitet haben oder zugestoßen sind. Danke an alle, die uns unterstüzt und weiter gebracht haben. Ob Act, Partygast oder Mitwirkender, ihr habt uns über die Zeit zu dem gemacht was wir heute sind und das möchten wir mit euch feiern.

Wie freuen uns euch zu diesem Anlass niemand geringeren als Industrialyzer präsentieren zu dürfen. Das Ausnahmetalent aus Holland zeichnet sich durch seine eigene Idee von Live-Performance und Musikproduktionen aus. Sein schneller, harter aber cleaner Stil spiegelt sich in Releases für Labels wie zum Beispiel Drumcode, Kombination Research, 1605 oder in Remixen für Umek, Green Velvet, The Advent, A.Paul und vielen mehr wieder. Überzeugt euch selbst von seiner Vielfalt!

Unterstützung bekommt Industrialyzer von unseren Tunnelblick-Residents und Freunden aus der Orbital Jungle Crew, die den Mainfloor in geschmeidig Technomanier beben lassen werden. Alternativ lassen wir es uns nicht nehmen euch zusätlich in der Lounge mit groovigen Techno & Techhouse Beats zu bedienen. Für jeden was dabei!

Seid dabei und erlebt mit uns ein ganz besonderes Event!
Wir freuen uns

 

Line-up:

  • Industrialyzer // Codeworks, Kombination Research
  • Chris Mayne // Tunnelblick
  • Daniel Shuminov // Orbital Jungle
  • Der Andere // Tunnelblick
  • Harri Nemmesis [Auf der grünen Wiese]
  • Magna Ram // Orbital Jungle
  • Slumi // Tunnelblick
  • Tolhead // Hochspannung

 

Zeit: 23:00 - 07:00

 

Eintritt: k. A.

 

Mehr Infos

Play @ Silbergold / Frankfurt

28. September 2017 - Play @ Silbergold / Frankfurt

 

Line-up:

  • Alexander Antonakis [The Healing Company]
  • Phonk D [Footjob]

 

Zeit: 23:59 - 06:00

 

Eintritt: 4,-

 

Mehr Infos

Mike Väth @ New Basement / Wiesbaden

29. September 2017 - Mike Väth @ New Basement / Wiesbaden

 

Line-up:

  • Mike Väth (Nachtstrom Schallplatten)
  • Sofian & Jule (Natura Viva / New Basement)

 

Zeit: 23:00 - 05:00

 

Eintritt: k. A.

 

Mehr Infos

25h KAtermukke & 10 Jahre Hotel Digital @ Tanzhaus West & Dora Brilliant / Frankfurt

30. September 2017 - 25h Katermukke & 10 Jahre Hotel Digital @ Tanzhaus West & Dora Brilliant / Frankfurt

 

Wie ging noch gleich das Sprichwort? Ist die Katze aus dem House, tanzen die Mäuse zu Techno auf den Tischen? So, oder so ähnlich. Glaubt man dem Satz, muss die Kater-Homebase in Berlin am Wochenende unserer Katermukke-Nacht ganz schön außer Kontrolle sein, denn gefühlt ist schließlich fast das komplette Kollektiv hier bei uns in Frankfurt. Hier wird das Katermukke-Rudel, angeführt von Label-Chef Dirty Doering, wieder das tun, was es vergangenen Jahre eindrucksvoll getan hatte: die kompletten fünf Floors an sich reißen, mit abgefahrenen Sound beschallen und komplett auf den Kopf stellen. Yippee-ki-yay. Wir schlittern sehenden Katzenauges und mit gespitzten Öhrchen in die nächste Katerstrophe.

 

His Katers Night #tanzhauswest #dorabrilliant #ilovemukke

His Katers Voice Dirty Doering, Kopf und Seele des Labels Katermukke, beweist seit Jahren ein sicheres Pfötchen, wenn es darum geht, neue Acts zu signen. Das Rudel wächst beständig und neue Veröffentlichungen kommen in atemberaubendem Tempo dazu. Gerade vor zwei Jahren hat das Berliner Label groß die hundertste Veröffentlichung gefeiert, inzwischen steht mit der „Katerlognummer“ 150, einer weiteren Labelkompilation, schon der nächste große Wurf an. Darauf versammelt sind wieder ein großer Überblick, über die großen Sprünge und Entwicklungen, die das Label in den letzten Jahren gemacht hat und nicht wenige, der darauf vertretenen Aktivist*innen des Katermukke-Kollektivs geben sich dieses Jahr bei der Katermukke-Nacht bei uns wieder ein wahres Stell-dich-ein. Insgesamt lassen sich viele der Pfotenabdrücke des Katermukke-Kollektivs auch bis zurück nach Frankfurt verfolgen. Chris Schwarzwälder, einer den jüngeren up-and-coming Acts des Labels, begann seine DJ-Karriere hier in der Mainmetropole mit Hip-Hop Spins. Peter Schumann verdiente sich seine Sporen hier als Resident im Tanzhaus und als umtriebiger Aktivist in den Frankfurter Offspaces, bevor ein sein Imprint Platte international und seinen Lebensmittelpunkt nach Berlin verlegte und mit Labelarbeit für Bar25 und später die Kater-Venues begann. Und auch der absulute Durchstarter des Labels Rey & Kjavik stammt, aller Nebelkerzen im Namen zum trotz, von hier aus der "Baba City". Sein Tourplan hat sich nach den erfolgreichen ersten Veröffentlichungen auf Katermukke flugs bis zum Bersten gefüllt und ihn um die Welt geführt. Inspiriert vom Sound aus allen Ecken des Planeten ist auch sein aktuelles Album „Rkadash“, das im Juli auf Katermukke erschien. Das es erst die dritte LP-Veröffentlichung auf Katermukke ist, zeigt, welch großen Stellen wert innerhalb des Rudels Rey & Kjavik in so kurzer Zeit erreicht hat.

 

His Hotels Birthday #landungsbrücken #clubdigital #hoteldigital

Endlich mal ein Jubiläum, das diesen Namen wirklich verdient. Vor zehn Jahren öffnete das Hotel Digital seine Pforten in Alzenau. Wo bitte? Genau! Es war schon damals eine absolute Schnappsidee! Ein Club in einem Hotel so weit draußen auf der grünen Wiese, an der hessisch-bayrischen Landesgrenze, umringt von Seen, Wäldern und der üblichen verdächtigen landwirtschaftlichen Produktionsbetrieben? Es war von Anfang an klar, dass nur Idealisten auf eine solche Idee kommen konnten. Getragen von eben diesem Idealismus und der familiären Atmosphäre, wurde der Laden vom anfänglichen Geheimtipp, zu einer echten Institution. Irgendwie war es aber auch klar, dass es so idylisch vermutlich nicht ewig gehen konnte. Ende des Jahres 2013 schloss das Hotel seine Rezeption für Technopartys, der besondere Geist lebt jedoch noch weiter, sei es bei den wilden Partys des nomadischen Club Digital oder aber auch beim familiären Stadt-Land-Bass-Festival, das ebenfalls auf die Digital-Crew zurückgeht. Zur familiären Atmosphäre trägt auch bei, dass neben der großen Konstanz im Kreis der Residency auch die Bande zu den gebuchten auswärtigen Artist sehr eng sind. Bebetta, jahrelang selbst hier in der Region verwurzelt, gehört zum Beispiel zu den regelmäßig auftauchenden Namen auf den großen Partys des Digital-Clans. Ihre Homebase hatte sie vor einigen Jahren nach Berlin verlagert und die Veröffentlichungen auf Monaberry hatten auch ihrer Karriere als Produzentin nochmal zusätzlichen Schub verliehen. Ihr sicheres Gespür für die richtige Platte zum richtigen Zeitpunkt und ein Ohr für ihre Fanbase hat ihr über die Jahre eine große, treue Anhängerschaft eingebracht. Die geheime Erfolgsformel: Good, better, Bebetta! Mit Einmusik sieht es ganz ähnlich aus. Auch er war dieses Jahr wieder auf dem SLB dabei und gehört zu den wiederkehrenden Headlinern im Digital-Kosmos. Mit recht! Schließlich gelingt es dem Hamburger Samuel Kindermann sowohl auf der großen Festivalbühne als auch in einer intimen Clubatmosphäre einen ganz besonderen Vibe erklingen zu lassen. Mit seinen Veröffentlichungen machte er sich auf vielen Plattformen, wie Noir Music oder Voltage Musique ,einen Namen, unterhält jedoch auch mit Einmusika sein eigenes Imprint, auf dem zum Beispiel seine Alben, aber auch einiges seines umfangreichen sonstigen Outputs, veröffentlicht wurden. Auch er gehört zu dem Kreis der für Katermukke regelmäßig produzierenden und mit dem Kollektiv tourenden Künstler. Herausragend war beispielsweise die im vergangen Jahr erschienene „Spacecraft EP“ aber natürlich auch die bereits 2015 in Kooperation mit Dirty Doering produzierte „Lucid EP“, die auch einen Remix von Sascha Cawa enthielt und somit gleich drei der üblich verdächtigen Kater dieser Nacht in einem Track versammelte.

 

Line-up:

  • Dirty Doering [katermukke]
  • Sven Dohse [katermukke]
  • Niconé [katermukke]
  • Sascha Cawa [katermukke]
  • Chris Schwarzwälder [katermukke]
  • Rey Kjavik [katermukke]
  • Pilocka Krach [katermukke]
  • Bebetta [monaberry]
  • Marcus Meinhardt [heinz musik]
  • Einmusik [katermukke]
  • Peter Schumann [platte international / kater blau]
  • Bait & Switch [sophisticated retreats]
  • Chris Hartwig [formatik]
  • Ben Brown [hotel digital]
  • Bo Irion [dora brilliant]
  • Christian Bott [hotel digital]
  • Stereofuse & Spin [hotel digital]
  • Sascha Lebemann [hotel digital]
  • Kadika [hotel digital]
  • Drag & Drop [wow recordings, deeperfect, we are together]
  • Slowhand [dora brilliant]
  • Nikola [hotel digital]

 

Zeit: Sa 23:00 - So 23:59

 

Eintritt: VVK 17,50 / AK 25,-

 

Mehr Infos

 

Schickung verlost für die Party 1x2 Gästelistenplätze! Schickt uns für eine Teilnahme bis zum 28. September eine Email mit Betreff „Katerhotel“ und Eurem vollen Namen an info@schickung.de oder nutzt das Kontaktformular. Viel Glück!

 

Updates

14. September 2017:

Das Festivalspecial wurde aktualisiert.

 

Außerdem:

Alle Partytipps & Verlosungen für den September sind ab sofort online!